Nominierung zum Großen Preis des Mittelstandes

Mittelstandspreis

Wir freuen uns sehr auch in diesem Jahr die Nominierung zum Großen Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt Stiftung erhalten zu haben.

Dies ist die zweite Nominierung, nach 2011, für einen der wichtigsten deutschen Wirtschaftspreis für mittelständische Unternehmen.

Am 24.07.2012 wurde uns in Hof die Urkunde der "Jurystufe" überreicht. Was diese Urkunde für uns bedeutet, macht ein Zitat von Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages, aus dem Jahre 2010 deutlich:
"Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung 1. Güte erfahren."

Die Laudatio auf die Hirsch KG lautete in diesem Jahr: "Vom Ziegenstall zum Hartmetall. Nach dem Wunder von Bern 1954, nahm im selben Jahr auch in Marktredwitz Wunderliches seinen Gang. 20 qm behelfsmäßige Produktionsfläche und 700 DM Startkapital. Die Hirsch KG zählt heute zu den festen Industriegrößen in und um Marktredwitz. Diese Heimatverbundenheit sieht das Unternehmen, welches zu den großen Anbietern und Entwicklern technischer Federn zählt, nicht nur als Gegebenheit, sondern als Erbe. Aus der Leidenschaft für F wie Feder, erwuchsen die F-Leitsätze: Familienbetrieb – Federn – Fairness – Flexibilität – Fortschritt – Fortbildung und Förderung karitativer Einrichtungen des Umlandes, des Ehrenamts, der Jugend."

Am 29.09.2012 findet der Galaabend der Oskar-Patzelt-Stiftung in Würzburg statt. Hier werden die Preisträger und die Finalisten der Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen bekannt gegeben.